Stadtwerke-Esse

170-Meter-Schornstein in Leipzig gesprengt: Der Fall im Video

170 Meter fallen in wenigen Sekunden: Die Sprengung des Schornsteins im Video.

170 Meter fallen in wenigen Sekunden: Die Sprengung des Schornsteins im Video.

Leipzig. Medienrummel am Sonntag in Connewitz: Die Sprengung des 170 Meter hohen Schornsteins der Leipziger Stadtwerke in der Arno-Nitzsche-Straße sorgte für Interesse. Rund um den 200 Meter großen Sperrkreis versammelten sich Hunderte Leipzigerinnen und Leipziger. Einige gute Aussichtspunkte waren beispielsweise auf Brücken zu finden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kurz vor zehn Uhr ertönte das erste Signal: Achtung! Etwas später zwei weitere, die Sprengung wird gezündet. Ein lauter Knall, Staub wirbelte am Turm auf und dann fielen Tonnen von Beton in wenigen Sekunden in sich zusammen.

Hinterher erklärte Sprengmeisterin Ulrike Matthes den Ablauf zur „Punktlandung“, alles sei nach Plan verlaufen. Die Esse diente neun Jahre lang als Schornstein für ein Kohle-Heizkraftwerk. 27 Jahre lang wurde der Turm nicht genutzt und hat jetzt Platz gemacht für neue Entwicklungen.

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken